Bauen, Sanieren ...

Die Form und Ausführung eines Daches prägen nicht nur den Charakter des Eigenheims, sondern wirken sich auch auf den Wohnkomfort im Dachgeschoss aus. In Deutschland gehören sechs Varianten zu den Favoriten der Bauherren. Weit verbreitet ist das Satteldach mit zwei Seitenflächen, die sich am oberen Ende

Weiterlesen …

Günstige Sanierungsmaßnahme

Viele alte Dachböden sind nicht ausgebaut und werden nur als Abstellraum genutzt. Ist das Dach darüber nicht gedämmt, wird es im oberen Geschoss schnell kalt. Denn die Wärme aus den beheizten Räumen geht über die oberste Geschossdecke verloren. Mit einer Dachbodendämmung können

Weiterlesen …

Geschenkidee

Frische Luft ist gleichbedeutend mit Gesundheit und Wohlbefinden - und dennoch in vielen Wohnräumen keine Selbstverständlichkeit mehr. Wer sich und seinen Lieben etwa Gutes tun möchte, kann einen Luftsensor verschenken, der permanent den Zustand der Raumluft analysiert und seine Messdaten

Weiterlesen …

Schlechte und kaum vorhandene Dachdämmung macht vielen Hausbesitzern zu schaffen. Der Raum unterm Dach ist kalt und zugig, die Wärmeverluste verursachen im Winter hohe Kosten. Und im Sommer ist es unerträglich heiß unter dem Steildach. Abhilfe schafft hier eine fachgerechte Dämmung. Möglich ist diese

Weiterlesen …

Dachböden sind viel zu schade, um nur zum Wäschetrocknen oder als Abstellkammer genutzt zu werden. Was viele nicht wissen: Ein Dachausbau ist die preiswerteste Möglichkeit, im eigenen Haus zusätzlichen Wohnraum zu gewinnen - wenn zwei Voraussetzungen erfüllt sind. Zum einen kommt es auf die Dachneigung

Weiterlesen …

Nachrüstpflicht nach Erwerb

Rund 60 Prozent der Immobilienkaufverträge werden für Altbauten abgeschlossen. Viele Käufer haben erkannt: Häuser im Bestand haben ihren eigenen Charme, befinden sich oft in bester Lage und punkten mit guter Bausubstanz. Vergessen werden darf dabei aber nicht, Gebäude

Weiterlesen …

Hausbesitzer erwarten, dass das Dach des Eigenheims über viele Jahre sein attraktives Erscheinungsbild behält und gleichzeitig vor Wind und Wetter schützt. Damit das funktioniert, müssen Bauherren und Sanierer verschiedene Aspekte beachten: Wie unterscheiden sich die Bedachungsmaterialien? Welche

Weiterlesen …

.... ist das Dach meist rot und dreieckig. Tatsächlich sind auf Deutschlands Dächern aber immer häufiger Ziegel zu sehen, die anders sind: ungewöhnliche Farben und beeindruckende Glanzeffekte machen Häuser zu echten Hinguckern. Möglich wird dies durch spezielle Glasuren, die Dachspezialisten wie Laumans beim

Weiterlesen …

Der Zahn der Zeit nagt an jedem Dach: Spätestens, wenn Ziegel oder Dachsteine marode werden und sich umfangreichere Reparaturen häufen, ist eine Neueindeckung ratsam. Die Sanierung eines 150 Quadratmeter großen Daches mit Aufsparrendämmung beläuft sich auf wenigstens 20.000 Euro. Doch es lässt sich an

Weiterlesen …

Die Deutschen entdecken die Vorteile von Reihenhäusern neu. Die Wohnform „Haus an Haus mit einem kleinen Garten“ ist aktueller denn je. Familien, Singles und Paare schätzen die Verbindung von Individualität und Wohnen im städtischen Umfeld. Im Vergleich zum freistehenden Haus sind die Grundstücks- und

Weiterlesen …

Einer der neuen Trends am Immobilienmarkt sind kombinierte Wohn- und Arbeitseinheiten. Zielgruppe sind Freiberufler, Selbständige und alle, die ihre Wohnung mit einem Arbeitsbereich verbinden möchten - ganz gleich, ob es ein Büro, eine Praxis, eine Kanzlei oder einfach nur das regelmäßig genutzte

Weiterlesen …

Ein Dach muss das Haus für viele Jahre sicher schützen - auch bei Sturm und Schnee. Dabei geht es nicht nur um die Dachfläche selbst, sondern auch um die Gefahren, die von ihr ausgehen. Bauherren und Hausbesitzer sollten deswegen der Verkehrssicherungspflicht mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn

Weiterlesen …

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Das Hausdach regelmäßig prüfen
Fenster aus Kunststoff sind Trend
Nutztierhaltung ohne Antibiotika?