Rund ums Wohnen und Zuhause

Komfortgewinn durch Zusatzfunktionen

Um aus dem Bad eine echte Wohlfühloase zu machen, kommt es nicht nur auf das Ambiente und die Beleuchtung an - auch die einzelnen Gerätefunktionen sind wichtig für das Wohlgefühl. Dabei kommt es nicht so sehr auf die Größe an, denn Dusche und Badewanne sind heute mit

Weiterlesen …

Millionen Deutschen sitzt der Stress Tag für Tag buchstäblich im Nacken. Kein Wunder also, dass viele ihr Bad zur Wellnessoase umbauen lassen. Denn bereits ein einfaches Vollbad regt die Durchblutung an und kann gegen Glieder- und Rückenschmerzen helfen. Noch entspannender ist ein Whirlpool, der sich mit

Weiterlesen …

Einräumen, anstellen, ausräumen, fertig - in mehr als 70 Prozent aller Haushalte gehört eine Spu¨lmaschine zu den unverzichtbaren Elektrogeräten. Sie erledigen den Abwasch ohne große Eigeninitiative zeit- und wassersparend. Zumindest theoretisch, denn praktisch sieht es oft anders aus: Messer und

Weiterlesen …

Wer seine Spülmaschine öffnet, um Teller, Tassen, Besteck und Töpfe makellos sauber in Empfang zu nehmen, ist wenig begeistert, wenn die Metallteile von unappetitlichen braunen Rostflecken übersät sind. Woher kommen diese unschönen Flecken? Die Antwort versteckt sich meist in Pfannen und Töpfen, in der

Weiterlesen …

Wo gekocht wird, da kommt es auf möglichst hygienische und dabei gleichzeitig sehr belastbare Materialien an. Kein Wunder also, dass Edelstahl aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken ist. Nicht nur Töpfe und Pfannen, sondern auch Spülen, Arbeitsplatten und Bestecke werden aus dem enorm

Weiterlesen …

Hemden, Hosen, Kleider, Bettwäsche: Jeder Deutsche wäscht fast 300 Kilogramm Wäsche jährlich. Bundesweit werden dafür mehr als 600.000 Tonnen Waschmittel gemeinsam mit knapp 300.000 Tonnen Weichspüler eingesetzt. Das kostet nicht nur richtig viel Geld, sondern belastet auch die Umwelt enorm. Was viele

Weiterlesen …

Jeder dritte Deutsche zieht aus beruflichen Gründen um. Das kostet viel Zeit und Geld, dennoch ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet, für anfallende Umzugskosten aufzukommen. Es sei denn, der Arbeitnehmer wird beruflich versetzt. Dierk Hochgesang vom Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ)

Weiterlesen …

Mehr als die Hälfte der Deutschen spielt laut einer Yougov-Umfrage immer mal wieder mit dem Gedanken, für immer auszuwandern. Wer tatsächlich seinen Lebensmittelpunkt ins Ausland verlagern möchte, sollte sich im Vorfeld umfassend zum Umzug beraten lassen. „Wichtig sind die Zollbestimmungen im Zielland,

Weiterlesen …

Von der Renovierung bis zur Wohnungseinrichtung: Ein Umzug verursacht hohe Kosten, die besonders für Sozialleistungsempfänger schnell das Budget belasten. Was viele nicht wissen: „Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es für einen Wohnungswechsel staatliche Unterstützung“, so Dierk Hochgesang vom

Weiterlesen …

Ob in eine kleinere Wohnung, zu den Kindern oder in eine Senioreneinrichtung: Für ältere Menschen ist ein Umzug eine große Belastung. Denn sie sind nicht mehr so mobil und leistungsfähig wie in jüngeren Jahren. Deshalb empfiehlt es sich, ein versiertes Umzugsunternehmen zu beauftragn „Vor allem bei

Weiterlesen …

Moderne Häuser sowie energetisch sanierte Altbauten sind gut gedämmt und haben nahezu luftdichte Fenster - das spart zwar viel Energie, bremst jedoch den Luftwechsel. Dem wirken Eigentümer häufig mit regelmäßigen Stoßlüften entgegen. Das verbraucht wiederum eine Menge Energie, denn dabei entweicht die

Weiterlesen …

Bis zum Jahr 2050 muss Deutschland seine CO2-Emissionen im Vergleich zu 1990 um mindestens 80 Prozent senken. Umweltexperten sind sich einig: Holzpelletheizungen helfen dabei, denn sie verbrennen annähernd CO2-neutral. „Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt kann die Emissionen um bis zu 9,3

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Das Hausdach regelmäßig prüfen
Fenster aus Kunststoff sind Trend
Nutztierhaltung ohne Antibiotika?